Kontakt
ARGE Sprecher
LAbg. Bgm. Karl Moser


Kleinregionsmanagement
Tanja Wesely
Hauptstraße 9, 3683 Yspertal
Tel.: 07415 6767 30
info@swv.at

ARGE Niederösterreichische Landesausstellung 2017 | Aktuelles


Regionsfilm Südliches Waldviertel

Für die Veranstaltung am 11. Mai 2016 wurde ein Film zusammengestellt und die Mitglieder der ARGE LA2017
sowie die regionalen Maßnahmen vorgestellt. Den Film finden Sie unter www.facebook.com/Landesausstellung2017


Fotorechte: Marktgemeinde Mühldorf, Gemeinde Raxendorf, Loxpix, Markus Haslinger, Paul Schachenhofer, Gemeinde Maria Laach, Andreas Frey, D. Mayrhofer, Marktgemeinde Artstetten-Pöbring, Gemeinde Sallingberg, Bachl Markus, Klawatsch, Erwin van Djik, Gemeinde Gutenbrunn, Gemeinde Schönbach, Arnold Bauernfried, Gemeinde Dorfstetten, Gemeinde Münichreith-Laimbach, Klaus Schindler, Gemeinde Ottenschlag, Gemeinde Kirchschlag, Gemeinde Pöggstall, Grossinger Gottfried, Beate Hochreither, Matthäus Herout, Filmspektakel, Landtechnikmuseum Leiben, Gemeinde Leiben, Robert Herbst, Waldviertel Tourismus, Reinhard Vogler, Zunder zwo, Mohndorf Armschlag, ishootpeople.at, Karl Stix, Museumsverein Bärnkopf


„BürgermeisterInnenfrühstück“ der ARGE LA2017 in Pöggstall

Abgeordneter zum NÖ Landtag. Bgm. Karl Moser, Vorsitzender der ARGE Niederösterreichische Landesausstellung 2017, lud die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der 23 ARGE Gemeinden am 30. Mai zum spannenden Informationsaustausch nach Pöggstall.

Im Rahmen eines Frühstückes, welches die Gemeinde Pöggstall zur Verfügung stellte, gab es nähere Details von Paul Schachenhofer über die regionalen Projekte, deren Fortschritte und über weitere gemeinsame Vorhaben. So wurde unter anderem von Sabina Achtig von „Natur im Garten“ das Projekt „Kost:bares Südliches Waldviertel“ vorgestellt. Ein Sagenbuch mit Sagen aus dem Südlichen Waldviertel wird neu aufgelegt werden, der Ysper-Weitental Weg und der Kremstalweg werden attraktiviert und eine mögliche Bespielung als „Lebensweg“ überlegt.

Pöggstalls Bürgermeisterin Margit Straßhofer und der Projektverantwortliche Alfred Knoll gaben einen kurzen Überblick über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen im Schloss Pöggstall. Andreas Schwarzinger berichtete über Waldviertel Pur und den besonders beeindruckenden Auftritt der 108 köpfigen Regionskapelle und stellte die bereits gesetzten Werbemaßnahmen von Waldviertel Tourismus vor. Die Informationen über die Ausstellungsgestaltung für 2017 und die im kommenden Jahr vorgesehenen Marketingmaßnahmen gab Guido Wirth. Weiters wurde unter den Anwesenden das Thema E-Mobilität und die Radroute Südliches Waldviertel diskutiert.

Moser freute sich über das rege Interesse der ARGE LA2107-Gemeindevertreter und betonte wie wichtig das Vernetzen und der Informationsaustausch unter den Gemeinden sei. Weitere Treffen in dieser Form sind geplant.

Kontakt: ARGE LA2017 Pöggstall-Südliches Waldviertel, Tanja Wesely, info@swv.at, 07415/6767-30

Gruppenfoto der Bgm. und Vizebürgermeister1.	Foto LAbg. Bgm. Karl Moser, NR Bgm. Angela Fichtinger, Bgm. Margit Straßhofer

Fotocredits: ARGE LA2017


3 Tage waldviertelpur am Rathausplatz

Waldviertler Stimmung eroberte Wien

„Wir sind froh, dass wir alle Jahre wieder mit waldviertelpur Platz in der Bundeshauptstadt finden können, dass wir unser Waldviertel präsentieren können, als Gesundheitsregion und als Region für Genießer“, erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bei der Eröffnung des großen Festes der Waldviertler mitten in Wien. Die Wienerinnen und Wiener zeigten sich nicht weniger erfreut und kamen in Scharen.

Ein sensationelles Fest ging am Freitag, den 20. Mai, überaus erfolgreich zu Ende: waldviertelpur (18.–20. Mai), heuer erstmals am Wiener Rathausplatz, brachte Waldviertler Kulinarik, Brauchtum und Musik in die Bundeshauptstadt und überzeugte über 100.000 Besucher von der Attraktivität dieser Region als Ausflugs- und Urlaubsziel ersten Ranges. Zur Eröffnung der 13. Auflage von waldviertelpur nannte Niederösterreichs Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Gespräch mit „Rapid-Stimme“ Andy Marek gleich mehrere Aspekte, die das Waldviertel gerade für Wienerinnen und Wiener so attraktiv machen: „Die landschaftliche Schönheit, die Lebensart, die Gastfreundschaft sowie die Tatsache, dass man alle diese Dinge gleich in unmittelbarer Nähe genießen kann“.

Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav forderte die tausenden Wienerinnen und Wiener, die auf den Rathausplatz geströmt waren, auf: „Tauchen Sie ein in das pure Waldviertel, erleben Sie in diesen drei Tagen, was diese Region so liebenswert macht!“ Das ließen sich die BesucherInnen nicht zweimal sagen, auch in den folgenden beiden Tagen wurde der Platz vor dem Wiener Rathaus mit rund 100 Ausstellern in 70 Ständen von gute gelaunten Menschen bevölkert. Sie kamen, kosteten Schmankerln wie mit Waldviertler Weiderind gefüllte Feuerflecken, Spezialitäten vom Karpfen und Mohnköstlichkeiten, labten sich an Zwettler und Schremser Bier sowie an Kamptaler Weinen. Man bestaunte die Vorführungen auf der Waldviertelbühne – von der Trachtenmodenschau über Bigband- und Banjo-Sound bis zur Show des Waldviertler Schlagerjungstars Laura Kamhuber – und betätigte sich bei Schnuppergolfen, Schauhandwerk oder im Kinderbereich. Publikumsmagnete waren auch die vielen Info-Stände, an denen man Details über Ausflüge oder Urlaube im Waldviertel erfahren konnte – über Gesundheitsaufenthalte ebenso wie über Wanderurlaube oder über die Region Südliches Waldviertel, die mit Schloss Pöggstall als Zentrum Schauplatz der Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 sein wird.

Mag. Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer von Waldviertel Tourismus, freut sich über das immense Interesse an „seiner“ Region und verrät auch das Erfolgsrezept von waldviertelpur: „Es ist genau diese Mischung aus gastronomischem Angebot, regionalen Produkten, Freizeitinfos, Brauchtum, Musik und Handwerk, die die tausenden Gäste Jahr für Jahr so schätzen.“

Und auf noch etwas weist Tourismuschef Schwarzinger hin: Weil waldviertelpur heuer im Vergleich zu den Vorjahren erstmals schon sehr früh im Jahr – eben im Mai – stattfand, sei jetzt auch noch den ganzen Sommer über Zeit, die vielen verlockenden Angebote der Region in Anspruch zu nehmen. Wer dazu noch zusätzliche Anregungen sucht, ist mit dem Angebot „Auszeit im Waldviertel“ bestens beraten. Schwarzinger: „Das sind fertig geschnürte Angebote für sportlich Aktive und Gesundheitsbewusste ebenso wie für kulinarische Feinschmecker und Romantiker mit Übernachtung und kurzweiligem Programm.“

Also: Nichts wie hinauf ins Waldviertel!

Infos: www.waldviertel.at/angebote
www.waldviertelpur.at

waldviertelpur2016_am_Rathausplatzwaldviertelpur2016_Brauchtum_und_Genuss

waldviertelpur2016_Waldviertler_Mohnspezialitätenwaldviertelpur2016_Waldviertler_Qualitätsprodukte

Alle Fotos © Waldviertel Tourismus/Florian Schulte


Das Südliche Waldviertel auf dem Weg zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017

Rund 600 interessierte Besucher kamen am 11. Mai 2016 in die Festhalle nach Pöggstall, um sich über den aktuellen Stand der Vorbereitungen zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 in Pöggstall zu informieren. Empfangen wurden sie von der Musikkapelle Pöggstall, die mit viel Schwung für eine ausgezeichnete Stimmung in der Festhalle sorgte. Diesen Schwung nahm NR Bgm. Georg Strasser in seiner Moderation auf – seine humorigen Fragestellungen entlockten so manchen Gesprächspartnern auch sehr persönliche Informationen.

So erfuhr das Publikum von Bgm. Margit Strasshofer nicht nur, dass im Schloss Pöggstall sensationelle Funde wie z.B. ein spätgotisches Kreuzgewölbe oder eine original erhaltene gotische Stube mit Holzvertäfelungen aus dem Jahre 1459 entdeckt worden sind, sondern auch, dass sie eigentlich in Wien geboren wurde. Im weiteren Verlauf berichteten Tanja Wesely (ARGE NÖ LA 2017), Mag. Andreas Schwarzinger (Tourismus Waldviertel GmbH) und Paul Schachenhofer (regionale Vorbereitung) über die laufenden Projekte der Landesausstellungsregion; etwa die Vernetzung aller regionaler Museen, die Koordination der Kulturveranstaltungen und Events oder die Fertigstellung der Radroute Südliches Waldviertel.

Bis zum Start der Landesausstellung im April 2017 bereiten sich mit dem Regionspartnerprogramm auch die touristischen Betriebe auf die zahlreichen Besucher der Landesschau vor. Exkursionen, Schulungen und sogenannte Waldviertelrunden tragen dazu bei, die Betriebe in der Region zu vernetzen und neue Ideen und Angebote für die Gäste gemeinsam zu entwickeln.

Eigens ausgebildete Naturvermittler sollen die Besucher mit den Besonderheiten der Landschaft und mit Geschichten des Südlichen Waldviertels begeistern. Erstmals wurden die sechs Waldviertel-Stationen Maria Taferl, Artstetten, die Ysperklamm, das Truckerhaus in Gutenbrunn, Bad Traunstein und das Mohndorf Armschlag mit stimmungsvollen Bildern in einem Film vorgestellt.

Kurt Farasin, künstlerischer Leiter der Landesausstellung, präsentierte erste inhaltliche Teile der Landesausstellung und den offiziellen Titel „Alles was Recht ist“. Landtagsabgeordneter Bgm. Karl Moser verwies in seiner Festansprache auf die wirtschaftlichen Chancen für die Region, aber vor allem auf die Möglichkeit, sich als Modellregion für Kultur und Gemeinschaft zu positionieren.

Zur herzlichen Stimmung trugen auch der Bäuerinnenchor Pöggstall und die „Bunkermusi“ mit ihren Liedern bei - besonders mit dem gemeinsam gesungenen „Waldviertel Lied“ zum Abschluss. Mit Schmankerln aus der Region und vielen anregenden Gesprächen klang der Abend gemütlich aus.

Infoveranstaltung Landesausstellung 2017Infoveranstaltung Landesausstellung 2017

Infoveranstaltung Landesausstellung 2017Infoveranstaltung Landesausstellung 2017

Infoveranstaltung Landesausstellung 2017Infoveranstaltung Landesausstellung 2017

Infoveranstaltung Landesausstellung 2017

 

 


Niederösterreichischen Landesausstellung 2017

Die ARGE Landesausstellung 2017 Pöggstall – Südliches Waldviertel lädt die Bevölkerung der Region zu einem Informationsabend rund um die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 in Pöggstall ein. Ein Überblick über den Vorbereitungsstand der Landesausstellung, die Projekte der Region, die Maßnahmen im touristischen Bereich sowie ein Bericht über den Baufortschritt im Schloss stehen am Programm. LAbg. Bgm. Karl Moser unterstreicht die Bedeutung der Niederösterreichischen Landesausstellung als Impulsgeber für die regionale Entwicklung im Südlichen Waldviertel und freut sich auf reges Interesse. Ein Kulturprogramm und Schmankerl aus der Region runden den Abend ab.

Wann: 11. Mai 2016

Wo: 18.00 Uhr in der Festhalle in Pöggstall

Download: Regionstag-Einladung.pdf


waldviertelpur: Premiere am Rathausplatz

Ein neuer Ort, ein neuer Termin, aber bestens bekannte Qualität: Bei der 13. Auflage von waldviertelpur gibt es das bewährte „Best of“ in Sachen Kulinarik, Kultur, Brauchtum und Handwerk zum ersten Mal am Wiener Rathausplatz. Neu ist auch der Termin: waldviertelpur findet heuer von Mittwoch, 18. Mai, bis Freitag, 20. Mai, statt.

Für die musikalische Umrahmung bei der Eröffnung sorgt die Regionskapelle Südliches Waldviertel. Mit insgesamt mehr als 100 Musikern aus den 23 Gemeinden der Landesausstellungsregion, ist die Regionskapelle nicht nur der zahlenmäßig größte Act den es bei waldviertelpur jemals gegeben hat, sondern gleichzeitig auch ein musikalischer Vorgeschmack auf die Niederösterreichische Landesausstellung 2017. Thema der Landesausstellung, die in Schloss Pöggstall/Südliches Waldviertel stattfinden wird, ist „Alles was Recht ist“. Wer sich bereits heuer über die Details zur Niederösterreichischen Landesausstellung sowie zu den touristischen Angeboten in der gesamten Landesausstellungsregion informieren möchte, findet dazu bei waldviertelpur ausreichend Gelegenheit.

Weitere Informationen, Ausstellerverzeichnis und Programm finden Sie unter www.waldviertelpur.at

Download: Landesausstellung-Vorschau-Folder.pdf


Regionspartnerprogramm zur Niederösterreichischen Landesaustellung 2017

2. Programmblock startet!

Die Vorbereitungen für die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 – Schloss Pöggstall/ Südliches Waldviertel laufen auf Hochtouren. Ziemlich genau ein Jahr vor Ausstellungseröffnung wurde der zweite Programmblock des Regionspartnerprogramms veröffentlicht.

Das neue Programm kann sich sehen lassen! Bei insgesamt 12 verschiedenen Waldviertelrunden und Exkursionen an 14 Terminen bietet das Programm abwechslungsreiche Highlights. Während sich die Exkursionen eher den Themen Wandern und Kultur widmen, geht es bei den Waldviertelrunden um Kulinarik, Nachhaltigkeit, Brauchtum & Tradition und um weitere Themen, wie zum Beispiel die literarischen Seiten des Waldviertels.

Der Großteil der Veranstaltungen wird bis Ende des Jahres durchgeführt. Einzig die letzte Exkursion im März 2017 wird die Regionspartner exklusiv durch die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 führen – noch vor der offiziellen Eröffnung!


Regionspartnerprogramm zur Niederösterreichischen Landesaustellung 2017 Schulungsprogramm für Regionspartner hat begonnen

Zusätzlich zu den Exkursionen und Waldviertelrunden hat Anfang Mai auch das Schulungsprogramm begonnen. Die geförderten Schulungen wurden thematisch auf die Wünsche und Bedürfnisse der Regionspartner abgestimmt. Bei insgesamt 13 Halb- und Ganztagsschulungen erfahren die Teilnehmer in kleinen Gruppen von 10 – 20 Personen die neuesten Informationen und wichtigsten Tipps zu Themen wie z.B. Social Media Marketing, Beschwerdemanagement, professionellem Schriftverkehr oder kundengerechter Werbemittelgestaltung. Damit soll den Betrieben eine zusätzliche Möglichkeit geboten werden, um sich gezielt weiterzuentwickeln, sowie in weiterer Folge die Niederösterreichischen Qualitätskriterien zu erfüllen und sich generell bestmöglich auf die Niederösterreichische Landesausstellung vorzubereiten.


Veredelungskurs in der Landesausstellungsregion

SOMMERVEREDELUNG

Datum: Mittwoch 20. Juli 2016
Maximale Teilnehmerzahl: 13 Personen
Uhrzeit: 9:00 - 13:00 Uhr
Ort: Landgasthaus Peilsteinblick, Familie Krenn Stangles 41, 3683 Yspertal
Referent: Ing. Schramayr Georg
Kursbeitrag: € 35,--
(beinhaltet Referentenkosten, zwei Unterlagen zum Veredeln, zwei Edelreisig und Kursunterlagen)
Überweisung des Kursbeitrages innerhalb einer Woche nach Anmeldung, andernfalls wird der Platz neu vergeben und es besteht kein Anspruch auf den Kursplatz!

In einem 4 – stündigen Seminar werden die grundlegenden Veredelungstechniken vermittelt. Falls vorhanden sollte ein Veredelungsmesser mitgenommen werden.


Jeder Kursteilnehmer bekommt 2 Unterlagen, worauf Edelreiser von der Rohregger Mostbirne („Kaiserholzbirne“, sehr gute Schnapsbirne) veredelt werden.

  • Mit der Einzahlung des Kursbeitrages verpflichtet sich der Kursteilnehmer die Veredelungen nicht gewerblich zu nutzen.
  • Der Kurs wird vom NÖ Landschaftsfonds finanziell unterstützt.


Anmeldung bei der LEADER REGION Südliches Waldviertel – Nibelungengau unter 02872/- 200 79 oder office@leaderregion.at oder  LEADER Region Tourismusverband Moststraße unter 07475/533 40 500 oder stephanie.prueller@moststrasse.at bis 13. Juli 2016.


Die Landesausstellungsregion 2017 bei der Gewerbemesse in Pöggstall

Am 2. und 3. April fand die Gewerbemesse „Die Kraft deiner Region“ in Pöggstall statt. Die ARGE Landesausstellung 2017 war gemeinsam mit der Tourismusdestination Waldviertel mit einem Informationsstand zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 vertreten. Projekte der Region wurden vorgestellt und die Besucher und Besucherinnen konnten sich in persönlichen Gesprächen über den Stand der Vorbereitung informieren. Besonderes Interesse galt den aktuellen Bauarbeiten und den Neuentdeckungen im Schloss Pöggstall. Ebenso sorgte das Ausstellungsthema für große Neugierde. Unter dem Titel «Alles was Recht ist» gibt die Landesausstellung  2017 Einblicke in die Geschichte der Rechtsprechung  und in die Entwicklung menschlichen Zusammenlebens.

Gewerbemesse Pöggstall 2016Gewerbemesse Pöggstall 2016

 

 

 

 

 

 

Fotos: Friedrich Reiner


„Guk eini in Artstetten“

„Guk eini in Artstetten“Logo: www.gukeini.at

 

In Artstetten-Pöbring gibt es schon seit „Kaisers Zeit“ viel zu sehen und zu erleben. Daher möchten Marktgemeinde, Tourismusbetriebe, Direktvermarkter, Dorferneuerungsverein, katholische Jugend und engagierte BürgerInnen die Chancen, die sich durch die NÖ Landesausstellung 2017 in Pöggstall („Über die Spielregeln unserer Gesellschaft“) und dem südlichen Waldviertel („Echt und unverfälscht“) ergeben, nutzen und Bewohner und Besucher einladen, die Vielfältigkeit unserer Gemeinde in der Natur und den Menschen zu erleben, kennenzulernen und zu genießen. Mit dem gemeinsamen Projekt „Guk eini in Artstetten“ konnte durch ein nachhaltiges und umfassendes Konzept das gesetzte Ziel erreicht werden, 2017 in der Ausstellungsregion eine „Waldviertelstation“ zu werden.

Im Rahmen der Bemühungen der Beteiligten sollen alle die Möglichkeit haben, am „Dorfleben“ teilzunehmen, es zu erleben oder zum „Eini guken“. Schloss Artstetten und der Prangerplatz sind seit jeher Begegnungsorte und sollen durch Ausstellungen und Veranstaltungen in den nächsten Jahren verstärkt wieder zur Belebung und Erlebbarkeit des „aktiven Dorflebens“ genutzt werden. Bei geführten Guk-Wanderungen mit ausgebildeten Naturvermittlern lernen die Teilnehmer durch die Kombination von Kultur und Genuss sowohl die wunder- und wanderbare Natur, die Kultur als auch die kulinarischen Köstlichkeiten unserer Region kennen. Denn bei der Einkehr bei einem Gastronomiebetrieb oder Direktvermarkter können regionale Produkte genossen werden. Das abwechslungsreiche Angebot der zum Teil prämierten Betriebe unserer Gemeinde macht „Lust auf mehr“ und lädt ein, bald wiederzukehren oder ein „Stückchen Artstetten“ mit nach Hause zu nehmen.

Um 2017 Bewohner und Besucher begeistern zu können, sind noch zahlreiche Maßnahmen geplant und umzusetzen, die durch das gemeinsame Engagement der Betriebe, Vereine, BürgerInnen und der Gemeinde sowie einer Förderung durch das Land NÖ realisiert werden können. Aber auch 2016 wird es schon zahlreiche Möglichkeiten zum „Eini guken“ in offene Tore geben, so laden bereits am 10.4.2016 ab 9 Uhr einige unsere Betriebe zum Höfefest.
www.gukeini.at

Flyer zum Download


Lehrgang Natur- und Landschaftsvermittlung

Foto: LFI NÖ

Vom neu renovierten Schloss Pöggstall ausgehend sollen die Gäste die einmalige Region des Südlichen Waldviertels erkunden und erleben. Das vielfältige Landschaftsbild geprägt von unterschiedlichen Klimazonen und Landschaftselementen ist Basis für ein reichhaltiges Angebot an Früchten, Kräutern und Pflanzen, die für die Menschen der Region nutzbar sind. Viel Wissen darüber ist bereits verlorengegangen. Durch die professionelle Begleitung der Naturvermittlerinnen soll dieses Wissen wieder in das Bewusstsein der Gäste, aber auch in die Bevölkerung der Region gelangen. Im Lehrgang „Natur- und Landschaftsvermittlung“ erhalten die Teilnehmer das nötige Werkzeug interessierten Personen und Gruppen die Besonderheiten des Naturraumes rund um die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 zu vermitteln.  Information: Regionale Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017, Ing. Paul Schachenhofer. Tel. 0676/88591234 Mail: p.schachenhofer@leaderregion.at


Waldviertel pur 2016


Fotos: Waldviertel Tourismus, Sandra Trauner  

Als sich im Sommer 2015 abzeichnete, dass der Heldenplatz wegen massiver Umbauarbeiten 2016 nicht mehr für ein waldviertelpur-Fest zur Verfügung stehen würde machte sich das Organisationsteam auf die Suche nach einem neuen Austragungsort für dieses beeindruckende Fest mit Musik, Schmankerln und touristischen Angeboten einer ganzen Region. Kein leichtes Unterfangen, immerhin begeistert waldviertelpur jährlich bis zu 80.000 BesucherInnen.

Jetzt ist man fündig geworden, und alles ist unter Dach und Fach:
waldviertelpur 2016 wird diesmal auf dem Wiener Rathausplatz über die Bühne gehen.

Termin: Mittwoch, 18. bis Freitag, 20. Mai 2016

An der Zusammenstellung der Ausstellerangebote und der Programmdetails wird intensiv gearbeitet. Da die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 prominent beworben wird, ist es ein großes Anliegen, dass so viele Betriebe wie möglich aus der Ausstellungsregion bei waldviertelpur vertreten sind, um somit das Südliche Waldviertel bestmöglich zu präsentieren. Das soll Lust auf einen Besuch im Jahr 2017 (und natürlich auch darüber hinaus) machen. Bei Interesse und für Rückfragen, wenden Sie sich bitte an den unten angeführten Kontakt.

Rückfragen: LW Media Agentur | Ringstraße 44 | A- 3500 Krems DI (FH) Tim Sklenitzka | Tel.: +43 2732 82000 41 | Mail: tim.sklenitzka@lwmedia.at


Schloss Pöggstall in Großbaustelle verwandelt

Das Schloss Pöggstall rüstet sich für die Eröffnung der Niederösterreichischen Landesausstellung im Frühjahr 2017. Seit Oktober wird gebaggert, geschrämt, betoniert, geschnitten, gehobelt, einige Mauern werden umgelegt, Gewölbe werden freigelegt, Fußböden werden entfernt... Gleichzeitig ist vorort ein Archäologenteam tätig und bleibt, solange es Eingriffe in den Boden gibt. Dazu Grabungsleiterin Nadine Geigenberger: " Wir erforschen die Geschichte des Schlosses und begleiten die Bauarbeiten. Die alte Bausubstanz wird dokumentiert." Mit Stolz verweist sie auf Funde, die vorgezeigt werden können. "Reste der mittelalterlichen Befestigung, eine mittelalterliche Ringmauer sowie eine Zwingermauer." Die Umbauarbeiten werden von einem dreiköpfigen Projektteam überwacht. Derzeit arbeiten mehr als 60 Bauarbeiter aus verschiedenen Branchen im Schloss bei jeder Witterung, damit der Bauzeitplan eingehalten werden kann. Das Team der Straßenmeisterei Pöggstall begleitet die Vorbereitungsarbeiten durch professionelle Unterstützung. Die Durchforstung im Bereich der Teiche und Schanzl sowie die Maßnahmen entlang der Mauer beim Schlossgarten, wo bereits Zaunfelder samt Steinpfeiler abmontiert wurden, ermöglichen nun freie Sicht zum Schloss.

Erfreut zeigen sich Bürgermeisterin Margit Straßhofer und Projektleiter Ing. Alfred Knoll, dass Firmen aus der Region beauftragt werden konnten.


Workshop „Naturraum Südliches Waldviertel“


Fotos: Lieselotte Jilka

Am 22. Jänner 2016 trafen sich 25 Expertinnen und Experten aus der Region Südliches Waldviertel im Landhotel Yspertal. Unter dem Arbeitstitel „Essbare Region“ wurden Ideen entwickelt und diskutiert. Ergebnis war ein ganzes Bündel an Projektvorschlägen, Ideen und konkreten Maßnahmen, welche nun in Kooperation mit der Aktion „Natur im Garten“ in ein Gesamtprojekt für die Region zusammengefasst werden.

Der Fokus des Projektes liegt einerseits in der Erhaltung und Verbesserung der Qualität unseres Naturraumes und andererseits den Menschen diese „Lebensqualität“ wieder bewusst zu machen. Durch die verstärkte Nutzung der Hausgärtendurch biologisch und regional erzeugte Lebensmittel, durch gemeinschaftliche Aktivitäten wie Kochkurse oder geführte Wanderungen sollen die Menschen der Region diesen Wert wieder erkennen und erfahren. Auch Schulen werden in dieses Projekt eingebunden. Eine weitere konkrete Maßnahme ist der Verzicht auf chemische Spritzmittel und Dünger im öffentlichen und privaten Bereich. Die Gemeinden sollen dabei eine Vorreiterrolle übernehmen.

Die Verwendung regionaler Produkte in der Gastronomie ist ein weiterer Schwerpunkt. Die Genussregionen Mohn und Kriecherl sind im Südlichen Waldviertel bereits etabliert. Speziell das Kriecherl braucht aber in der Produktion neue Kulturen und Obstgärten. Das langfristig angelegte Projekt wird noch 2016 starten, im Jahr der Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 sind bereits zahlreiche Aktivitäten vorgesehen.

Weitere Informationen: Regionale Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017, Ing. Paul Schachenhofer. Tel. 0676/88591234 Mail: p.schachenhofer@leaderregion.at


Lehrgang Natur- und Landschaftsvermittlung startet in Pöggstall

Im Zuge eines Qualifizierungsprojektes zur Niederösterreichischen   Landesausstellung 2017 in Pöggstall im Südlichen Waldviertel wird ein Zertifikatslehrgang zur(m) Natur- und Landschaftsvermittlerin oder Landschaftsvermittler angeboten.

<> Vom neu renovierten Schloss Pöggstall ausgehend sollen die Gäste die Region erkunden und erleben. Die Vielfalt der Landschaft, die unterschiedlichen Klimazonen der Ausstellungsregion, die zahlreichen Landschaftselemente, die verschiedensten Gärten und landwirtschaftlichen Kulturen sind Basis für ein vielfältiges Angebot an Natur- und Kulturfrüchten, Kräutern und Pflanzen, die für die Menschen der Region nutzbar sind. Vielfach sind wir uns dieser Ressourcen nicht mehr bewusst. Durch die professionelle Begleitung der Naturvermittler soll dieses Bewusstsein in den Besucherinnen und Besuchern, aber auch in der Bevölkerung der Region wieder geweckt und gestärkt werden. Im Lehrgang „Natur- und Landschaftsvermittlung“ erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das nötige Werkzeug interessierten Personen und Gruppen die Besonderheiten des Naturraumes rund um die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 zu vermitteln. Zielgruppe des Lehrganges sind Bewohner und Bewohnerinnen der Region Südliches Waldviertel, Landwirte und Landwirtinnen, interessierte Personen, Studenten und Studentinnen, regionale Akteure,  bäuerliche Vermieter, Direktvermarkter und Naturinteressierte.

Die Ausbildung umfasst 23 Ausbildungstage. Die  Kosten pro TeilnehmerIn betragen 590,- €.
Detailprogramm hier zum Download

Information und Anmeldung
im Büro der regionalen Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017,
Ing. Paul Schachenhofer. Tel. 0676/88591234,  p.schachenhofer@leaderregion.at   
 


Einladung zum Workshop "Essbare Region Südliches Waldviertler“

Freitag, 22.Jänner 2016 (14.00 - 18.00 Uhr) im Landhotel Yspertal

Für alle Interessierten wird um 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr mit einer Wanderung durch unsere Kultur.Landschaft mit Norbert Haurrt begonnen. Treffpunkt Landhotel Yspertal

Nähere Informationen und Anmeldung bei Paul Schachenhofer, p.schachenhofer@leaderregion.at, 0676/88591234.


"Waldviertler Viertelstreffen“

Samstag 21. November 2015 (14.00 Uhr) im Heimatmuseum Yspertal

Das Museumsmanagement Niederösterreich lud in Kooperation mit dem Verein Museen und Sammlungen Niederösterreich am Samstag, den 21. November 2015 zu einem Vernetzungstreffen der Museen in der Landesausstellungsregion 2017 in das Heimatmuseum Yspertal.

Themenschwerpunkt bildete das Landesausstellungsjahr 2017 und die Frage, wie sich jedes einzelne Museum bestmöglich auf dieses Jahr vorbereiten kann. Unter dem Arbeitstitel „Alles was Recht ist“ beschäftigt sich die Landesausstellung 2017 im Schloss Pöggstall mit den Kernfragen des menschlichen Zusammenlebens.

Durch das Programm führte Mag. Ulrike Vitovec, Geschäftsführerin des Museumsmanagement Niederösterreich.

Dr. Edgar Niemeczek, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich, appellierte an die Vernetzung und den Zusammenhalt der Museen. Dass sich ein gemeinsamer Auftritt bewährt, schilderte Dr. Johannes M. Tuzar, Direktor des Krahuletz-Museums Eggenburg und Obmannstellvertreter des Vereins Museen und Sammlungen für das Waldviertel, nach zwei Landesausstellungserfahrungen im Bezirk Horn (Heldenberg 2005 und Horn-Raabs-Telc 2009).

Auch LAbg. Bgm. Karl Moser, Vorsitzender der ARGE LA2017, wies in seiner Rede darauf hin, dass durch eine Zusammenarbeit der Gemeinden die Landesausstellung 2017 ein wertvoller Impuls für die Region sein kann.

Schließlich gab Ing. Paul Schachenhofer von der LEADER Region südliches Waldviertel Nibelungengau Überblick zum Stand der Vorbereitungsarbeiten zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017, zu den Bauarbeiten am Schloss Pöggstall und zu den Projekten in der Region. Derzeit sind erste Infrastrukturprojekte in den Gemeinden in Vorbereitung. Ein erstes Vernetzungstreffen mit Kulturschaffenden und Veranstaltern gab es im Oktober 2015. Ein großer Schwerpunkt liegt noch beim Ausbildungsprogramm zum Naturvermittler, welches im Februar 2016 starten wird. Auf dieses aufbauend soll in Kooperation mit Natur im Garten das Projekt „essbare Region südliches Waldviertel“ entstehen, in das alle 22 Gemeinden eingebunden werden sollen. Die Vielfalt der Landschaft, die unterschiedlichen Klimazonen der Ausstellungsregion, die zahlreichen Landschaftselemente, die verschiedensten Gärten und landwirtschaftlichen Kulturen sind Basis für ein vielfältiges Angebot an Natur- und Kulturfrüchten, Kräutern und Pflanzen, die für die Menschen der Region nutzbar sind. Dieses Potential soll sichtbar, spürbar, schmeckbar gemacht werden. Das Regionspartnerprogramm, eine Qualifizierungsoffensive der Tourismusbetriebe, ist mit 86 teilnehmenden Betrieben bereits erfolgreich gestartet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: LAbg. Bgm. Karl Moser, Mag. Ulrike Vitovec, Dr. Edgar Niemeczek, Dr. Johannes M. Tuzar, Vzbgm. Veronika Schroll, Johann Pichler

Den Abschluss bildete die Verleihung der Preise an die Gewinner des regionalen Fotowettbewerbs, den die Arbeitsgemeinschaft „LA 2017 Pöggstall – Südliches Waldviertel“ unter dem Motto: „Die Besten Motive aus der Besten Perspektive“ veranstaltete. Das Siegerfoto stammt von Frau Susanne Rath aus Yspertal. Über Platz zwei darf sich Frau Marion Stieger aus Pöggstall freuen. Auf den dritten Platz wurde ein Foto von Johann Frank aus Leiben gewählt.

Ein Rundgang mit Johann Pichler, Obmann des Heimatmuseums Yspertal, durfte natürlich nicht fehlen.

 

 



 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: LAbg. Bgm. Karl Moser, Tanja Wesely, Susanne Rath, Marion Stieger, Johann Frank, Vzbgm. Veronika Schroll

Rückfragen an das Museumsmanagement Niederösterreich: ulrike.vitovec@noemuseen.at sowie an die LEADER Region: p.schachenhofer@leaderregion.at.


Schloss Pöggstall - ab 5. Oktober 2015 und im Jahr 2016 geschlossen

Da bereits mit vorbereitenden Maßnahmen bzw. Umbauarbeiten für die NÖ Landesausstellung im Jahr 2017 begonnen wurde, ist das Schloss Pöggstall ab 5. Oktober 2015 und im Jahr 2016 nicht mehr öffentlich zugänglich. Freuen wir uns miteinander auf die spannende Zeit und die historische Chance, die eines der bedeutendsten Kulturjuwele in neuem Glanz erstrahlen lassen wird.


Spatenstich zum Auftakt der Bauarbeiten im Schloss Pöggstall

Mit der Spatenstichfeier wurden von Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Freitag, den 6. November 2015, offiziell die Renovierungsarbeiten im Schloss Pöggstall gestartet. Damit wird nun auch nach außen hin sichtbar, dass die Vorarbeiten zur Landesausstellung 2017 schon voll im Gange sind.

In den vorangegangenen Befundungen der Bausubstanz konnten viele „Schätze“ im Schloss entdeckt werden. Die 500 Jahre alte Fassade wird mit neuen Konservierungsverfahren erhalten und restauriert. Hunderte Jahre alte Wandmalereien sind aufgetaucht, eine gotische Halle kam hinter Zwischendecken zum Vorschein und soll wieder hergestellt werden. Die Archäologen haben bei Grabungen eine steinerne Kanonenkugel sowie einen vier Meter tiefen Abgang gefunden.

Insgesamt sollen 9 Millionen Euro in die Sanierung des Schlosses investiert werden. Eine Investition, die nicht nur der Landesausstellung sondern der langfristigen Nutzung des Schlosses Pöggstall als Kulturzentrum – als Begegnungsherz der Region dienen soll.

„Alles was Recht ist" ist derzeit der Arbeitstitel, unter dem die Ausstellung stattfinden soll. Sie setzt sich damit auseinander, wie sich eine Gemeinschaft im Wandel der Zeit über Familie, Dorf, Land oder Stadt organisiert. Außerdem werden Herausforderungen, aber auch Verantwortungen jedes Einzelnen in der Gesellschaft beleuchtet.


 

Regionspartnerprogramm zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 - Optimaler Start mit mehr als 80 Betrieben

Seit knapp eineinhalb Monaten ist das Regionspartnerprogramm bereits in vollem Gange. Mehr als 80 Betriebe und Einzelpersonen – vom Hotelier über den Gastronomen bis hin zum Direktvermarkter und Kunsthandwerker – aus der gesamten Ausstellungsregion sind vertreten. Dieser starke Zuspruch spricht für die Qualität und Vielfältigkeit des Programms. Dies wiederspiegelt sich vor allem in der großen Teilnahme an den Programminhalten und an der äußerst positiven Stimmung. 

Im Zuge des ersten Programmblocks fanden bereits zwei Ganztagsexkursionen sowie zwei Waldviertelrunden statt. Bei den Exkursionen wurde zum einen die heurige Landesausstellung 2015 „Ötscher:reich die Alpen und wir“ besucht, wo die Teilnehmer einen guten Einblick in die Abläufe, sowie nützliches Hintergrundwissen erhalten haben. Zum anderen fand auch schon die erste Exkursion direkt in der Region selbst statt. Hierbei wurden - ganz im Zeichen der Kulinarik - Betriebe wie das Mohndorf Armschlag, die Whiskyerlebniswelt Haider oder der Schlossheurige in Ottenschlag (zum Thema Waldviertler Kriecherl) besucht.  

Bei den Waldviertelrunden gab es eine Veranstaltung wo die Neuigkeiten zu den Fortschritten im Schloss Pöggstall, sowie umfassende Informationen zu den Rahmenbedingungen und Inhalten des Regionspartnerprogramms samt Erfahrungsbericht von einem Hotelier aus der Landesausstellung 2015 präsentiert wurden. In der zweiten Waldviertelrunde wurde gemeinsam mit Hauben Koch Michael Kolm in der Schulküche in Ottenschlag ein hervorragendes 4- gängiges Menü aus regionalen Produkten gekocht und anschließend natürlich verkostet. Diese Veranstaltung war so stark nachgefragt, dass ein zusätzlicher Termin geplant wird, um auch allen die Chance zur Teilnahme zu ermöglichen.  

Die nächste Veranstaltung steht schon bevor: Am 23. November wird gemeinsam mit „Paradeiser Kaiser“ Erich Stekovics, Naturexperte Georg Schramayr und Vertretern der Genussregionen das Waldviertler Kriecherl ins Visier genommen. Die Regionspartner erwartet ein hoch interessanter und informativer Abend

Bei Interesse und für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Matthäus Herout, MA
Touristische Vorbereitung
Niederösterreichische Landesausstellung Schloss Pöggstall / Südliches Waldviertel
+43 676 5585114
herout@waldviertel.at


Das Südliche Waldviertel und seine „Echt-Deckungsrouten“ zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017

Neben dem Regionspartnerprogramm gibt es ein weiteres Projekt um die Ausstellungsregion der Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 bestmöglich touristisch weiterzuentwickeln. Anhand von bestehenden Wanderwegen sollen sogenannte „Echt-Deckungsrouten“ ins Leben gerufen werden.

Ziel ist es die 22 Mitgliedsgemeinden bestmöglich zu verbinden. Dafür bieten sich zwei Rundwanderwege sehr gut an: Der „22er“ Ysper - Weitental Rundwanderweg sowie der „625er“ Kremstalweg. Hier will man versuchen die bestehenden Strukturen anhand von Neu – Beschilderungen (und wo notwendig auch Entschilderungen), interaktiven Erneuerungen (z.B. georeferenzierte touristische Highlights, Speechcode Technologie, etc.) und frischen Inszenierungen zu attraktiveren. Auch das Projekt rund um die besonderen Aussichtspunkte der Region soll in diesem Vorhaben integriert werden.  

Es finden und fanden bereits erste Gespräche und Begehungen zur IST-Stand-Erhebung statt – weitere Maßnahmen werden ergriffen


Naturvermittlerlehrgang

Die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 "Alles was Recht ist" beschäftigt sich mit Kernfragen des menschlichen Zusammenlebens: Wie organisiert sich eine Gemeinschaft über Familie, Dorf, Land oder Stadt im Laufe der Jahrtausende? Im Lehrgang „Natur- und Landschaftsvermittlung“ erhalten die TeilnehmerInnen das nötige Werkzeug interessierten Personen und Gruppen die Besonderheiten des Naturraumes rund um die Landesausstellung 2017 zu vermitteln.  

Viele Themen, wie z.B. Elemente der WAV Kulturlandschaft, reichstrukturierte Agrarlandschaften, Heckenlandschaften und Wirtschaftswälder, Kriecherl - als Produkt der Region, Bauerngarten, Subsistenzwirtschaft… sollen den Besuchern der LA 2017 durch NaturvermittlerInnen, die vom LFI in diesem Zusammenhang ausgebildet werden, näher gebracht werden. Die TeilnehmerInnen werden zur Durchführung von erlebnispädagogischen Naturvermittlungsangeboten befähigt, indem sie die persönliche, fachliche und organisatorische Kompetenz, die für die Durchführung von erlebnispädagogischen Angeboten in besonderen Landschaften und Regionen notwendig ist erhalten. Die Ausbildung umfasst 25 Ausbildungstage sowie die Präsentation eines Abschlussprojektes.  

Mit der Qualifizierung können AbsolventInnen regionale Räume neu in Wert setzen und damit einen wesentlichen Bestandteil zur Bewusstseinsbildung gegenüber touristischen Naturangeboten entwickeln. Die bundesweite Ausrichtung der anerkannten Lehrgänge erfüllt einheitliche Qualitätsstandards, insbesondere im Bereich des erlebnispädagogischen Ansatzes, die wichtig für die Anerkennung dieser Ausbildung durch die vielen verschiedenen Kooperationspartner sind.  

Zielgruppe: Für BewohnerInnen der Region Landesausstellung 2017, LandwirtInnen, interessierte Personen, StudentInnen, regionale Akteure, Berater, bäuerliche Vermieter, Direktvermarkter und Naturinteressierte. (© LFI NÖ)  Nähere Informationen zu Inhalt und Ablauf erhalten sie im Büro der regionalen Vorbereitung zur Landesausstellung.

Kontakt
Paul Schachenhofer, regionale Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017
Untere Hauptstraße 8, 3650 Pöggstall
Tel. 0676 88 59 1234 oder per mail: p.schachenhofer@leaderregion.at


Werden Sie Partner für die Landesausstellung Waldviertel rund um Pöggstall!

Regionspartnerprogramm – NÖ Landesausstellung 2017

Mit einem ausgeklügelten Regionspartnerprogramm haben wir die Grundlage geschaffen, dass sich all jene optimal auf die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 vorbereiten können, die in der Region als touristische Dienstleister aktiv sind.

Für Pöggstall und die 22 Gemeinden der Ausstellungsregion Südliches Waldviertel ist die Landesausstellung 2017 bereits höchst aktuell. Denn die Region ist längst mitten in den Vorbereitungsarbeiten für die vielleicht wichtigste Veranstaltung, die es hier jemals gegeben hat.

Hauptbestandteil der Vorbereitung ist das ausgeklügelte Regionspartnerprogramm. Basierend auf der unverfälschten Waldviertler Natur, den kulinarischen Köstlichkeiten, auf regionalen Produkten und historischen Entwicklungen, beinhaltet dieses eine Reihe lehrreicher Waldviertelrunden, Exkursionen und Schulungen. All das soll den Partnern Ihre eigene Region noch ein Stückchen näherbringen und dazu beitragen, dass sie ihren Gästen zeigen können, wofür das Waldviertel steht.

Anmeldung

Antworten auf die Fragen „Wer kann am Regionspartnerprogramm teilnehmen?“, „Wie kann ich davon profitieren?“ und „Wie viel kostet mich die Teilnahme?“ finden Sie in nachfolgender Broschüre. Des weiteren befinden sich darin Informationen zum 1. Teil der Waldviertelrunden und Exkursionen, zu denen Sie sich bereits anmelden können.

Broschüre „Regionspartnerprogramm Landesausstellung 2017 – Teil 1“

Weitere Informationen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann machen Sie mit und werden Sie Partner, damit Sie und Ihr Betrieb optimal von der Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 profitieren können! Für Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!

Matthäus Herout
Projektmanagement
NÖ Landesausstellung Schloss Pöggstall / Südliches Waldviertel
+43 676 5585114
herout@waldviertel.at


Regionaler Fotowettbewerb zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 – Siegerfotos ausgewählt

Platz 1 Platz 2 Platz 3

Die Arbeitsgemeinschaft "LA2017 Schloss Pöggstall und Südliches Waldviertel" veranstaltete heuer einen regionalen Fotowettbewerb mit dem Motto: "Die Besten Motive aus der Besten Perspektive". Die Motive waren frei wählbar, sie sollten aber einen Bezug zur eigenen Heimatgemeinde haben.
Der Aufruf zu diesem Fotowettbewerb motivierte 35 Fotografen und Fotografinnen aus 16 Gemeinden der ARGE ihre persönlichen Lieblingsmotive einzusenden. Insgesamt wurden 340 Fotos zugeschickt. In einem ersten Auswahlverfahren wurden drei Siegerfotos pro Gemeinde ermittelt. In die regionale Endrunde kamen schlussendlich 48 Fotos. Eine ausgewählte Jury fällte letzte Woche die Entscheidung und kürte die drei besten Fotos. Den Jurymitgliedern fiel die Auswahl nicht leicht, waren die eingesendeten Fotos doch sehr vielfältig, betreffend Motive und Blickwinkel der Fotografen.

Das Siegerfoto stammt von Frau Susanne Rath aus Yspertal. Über Platz zwei darf sich Frau Marion Stieger aus Pöggstall freuen. Auf den dritten Platz wurde ein Foto von Johann Frank aus Leiben gewählt. Den drei Gewinnern werden bei der nächsten Veranstaltung der ARGE LA2017 persönlich Geschenkgutscheine überreicht.


Naturvermittlerlehrgang

In Kooperation mit dem LFI wurde das Programm für den Naturvermittlerlehrgang vorbereitet. Durch die geänderte Förderlandschaft in der neuen LEADER Programmperiode haben sich einige Schwierigkeiten mit der Finanzierung des Projektes ergeben. Wir wollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die optimalste Unterstützung zukommen lassen. Um dies zu ermöglichen brauchen wir aber noch etwas Zeit. Interessierte Personen können sich aber jederzeit im Büro der regionalen Vorbereitung bei Hr. Paul Schachenhofer melden.

Kontakt

Paul Schachenhofer, regionale Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017, Untere Hauptstraße 8, 3650 Pöggstall, Tel. 0676 88 59 1234 oder per mail: p.schachenhofer@leaderregion.at


Aussichtspunkte südliches Waldviertel

Die Region bietet durch ihre Lage am südlichen Rand des böhmischen Massivs besonders reizvolle Ausblicke in die Täler der Region und vor allem ins Donautal, ins Alpenvorland und den Alpen-Nordkamm. Wir wollen diese besonderen Aussichtspunkte hervorheben und  zugänglich machen. Es geht nicht darum neuen Türme oder Plattformen zu errichten, sondern jene Aussichtspunkte zu finden, welche die Natur für uns bereithält – ganz nach dem Motto der regionalen Vorbereitung zur Landesausstellung „echt und pur“. Dafür gibt es einige wichtige Kriterien:

  • Jede Gemeinde kann einen ganz besonderen Aussichtpunkt festlegen.
  • Der Aussichtspunkt liegt an einem
    • bestehenden Wanderweg oder
    • an einem der beiden Rundwanderwege „Kremstalweg“ oder „Ysper-Weitentalweg“ oder
    • in unmittelbarer Ortsnähe zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar oder
    • an einer öffentlichen Straße mit der Parkmöglichkeit für zwei bis drei PKW.

Kontakt

Paul Schachenhofer, regionale Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017, Untere Hauptstraße 8, 3650 Pöggstall, Tel. 0676 88 59 1234 oder per mail: p.schachenhofer@leaderregion.at


Nachlese: Tag der offenen Gärten in Pöggstall

Am 5. September ging der „Tag der offenen Gärten“ in Pöggstall über die Bühne. Trotz regnerischem und kühlem Wetter waren rund 200 Gartenfreudinnen und Gartenfreunde unterwegs um die verschiedenen Stationen zu besuchen. Im“ Gemüse.Garten“ der Fam. Pravec konnten sich die Besucher über das Gemüseangebot und die Qualität des dynamisch biologischen Landbaues informieren. Eine Station von Natur im Garten, betreut von Sabina Achtig, erklärte die notwendigen Schritte zum richtigen Gartenkompost, ein unverzichtbarer Dünger in einem Naturgarten.  Über  die Entstehung der Fruchtsäfte der Fam. Ertl konnte man im „Obst.garten“ einiges erfahren. Im „Tier.Garten“ von Elisabeth Gmach-Mittermayer konnten große und kleine Mangalizaschweine beobachtet werden. Kostproben vom köstlichen Speck begeisterten die Besucher. Im „Kräuter.Garten“ von Beate Hochreiter findet man verschiedenste Pflege- und Kosmetikprodukte mit der Heilkraft von frischen Kräutern direkt vom Hof oder aus der Region. In Pöggstall öffneten die Familien Gierer und Priechenfried ihre Gartentore und ließen ein Blick auf ihr ganz privates Reich zu.
Dieser Blick auf die kleineren oder größeren Besonderheiten in den Gärten in der Umgebung Umgebung von Pöggstall war spannend und abwechslungsreich. Er zeigt, dass viel Potential in der Region steckt, welches wir unserer Bevölkerung aber auch den Gästen noch zeigen können. Wir werden daher dieses Projekt fortsetzen und über die Ausstellungsregion ausbreiten. Wir suchen daher noch interessante Orte, Gärten und Produkte und freuen uns über Ihre Ideen zu diesen Thema.

Zum Fotoalbum!

Kontakt
Paul Schachenhofer, regionale Vorbereitung Niederösterreichische Landesausstellung 2017,
Untere Hauptstraße 8, 3650 Pöggstall, Tel. 0676 88 59 1234 oder per mail: p.schachenhofer@leaderregion.at


Nachlese: waldviertelpur am Heldenplatz – ein Fest das begeisterte

Mit mehr als 70.000 bestens gelaunte Besucher und Besucherinnen an drei Tagen war das große Fest am Wiener Heldenplatz ein voller Erfolg.

„Die Waldviertlerinnen und Waldviertler haben es geschafft, aus einem Umbruch einen Aufbruch zu machen!“ hatte Niederösterreichs Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Montag, 24. August bei seiner Eröffnungsrede für waldviertelpur noch anerkennend gemeint. Eine Begeisterung, die zu spüren war an diesen drei Tagen am Heldenplatz in Wien. 100 Aussteller präsentierten auf 60 Ständen alles, was das Waldviertel zu bieten hat. Und das ist eine Menge: Kulinarische Schmankerl, Freizeit- & Urlaubstipps, Handwerk sowie Produkte aus der Region.

Auch die ARGE LA17 Pöggstall und Südliches Waldviertel war mit einem Infostand vertreten und repräsentierte die Landesausstellungsregion 2017. Das Interesse am Südlichen Waldviertel und an der Landesausstellung 2017 war enorm, daher wird waldviertelpur auch für das nächste Jahr eingeplant.


Garten(t)räume

Tag der offenen Gärten in der Marktgemeinde Pöggstall – 5. September 2015

In Vorbereitung auf die Niederösterreichische Landesausstellung 2017 in Pöggstall, laden wir alle herzlich zu einer Gartenreise durch unentdeckte Gärten in unserer Marktgemeinde ein. Die Leidenschaft für kreative eigene „Gartenideen“, Träume von Duft und Blütenfülle, ein Fleckerl zum Eintauchen in ein Farbenmeer und die verschiedensten Arten und Größen von Gräsern, Blumen, Sträuchern, diversen Gemüsesorten und Obstsorten, und den Tieren, die diesen Lebensraum beleben – all diese Faktoren zusammen „streicheln“ wohl die Seele jedes Hobbygärtners und jeder Gartenbäuerin.

Alle sind am 5. September Zeit herzlich zu „Garten(t)räume“ in der Gemeinde Pöggstall eingeladen. Gartenbesitzerinnen und -besitzer der Marktgemeinde Pöggstall öffnen ihre Gärten für Gäste und geben Einblick in eine unvergleichbare regionale Landschaft.  Eine Landschaft die wir auch unseren Besucherinnen und Besuchern im Jahr der Landesausstellung 2017 näher bringen wollen.

Programm: Schauen Sie nach Lust und Laune bei unseren „Garten(t)räume – Paradies der Gärten“ vorbei

Wann: Samstag, 5. September 2015 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Tier.Garten – von glücklichen Mangalizaschweinen, Hühnern und Rindern, Elisabeth Gmach, Loibersdorf Heilkräuter-Garten: Genießen Sie Ruhe und Ursprünglichkeit am Kräuterhof und erleben Sie Heilkräuter mit allen Sinnen. Kräuterhof Hochreiter, Beate Hochreiter - Loibersdorf
Paradies.Garten – von Selbstgepflücktem und Gepresstem Hannes Ertl, Bergern
Gemüse.Garten – von Gemüse Spezialitäten und dem biologisch dynamischen Anbau Maria Pravec

Wollen Sie mit Ihrem Garten auch mitmachen? Stellen Sie uns an diesem Nachmittag Ihren privaten Rückzugsbereich vor, der Ihre sehr persönliche „gärtnerische Handschrift“ trägt, der von Ihnen mit Hingabe und großer Freude am „Garteln“ angelegt wurden.

Als wichtiger Lebensraum für alle Altersstufen fördern diese wunderbaren Bereiche die Kommunikation untereinander und bieten uns einen Ort hoher Lebensqualität und Rückzugsmöglichkeit.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung bis 5. August zu Ihren unterschiedlichsten Gartenbereichen: Kräuterbeete individuell gestalten, der kleine Gemüsegarten, , NaturSpielGarten, traditionelle Bauerngärten, Rosengärten, Wildobstgärten, versteckte Hintaus-Gärten und vieles mehr.

Wir freuen uns auf einen spannenden Spätsommernachmittag in unserem naturnahen Lebensraum.

Anmeldung zur Teilnahme mit Ihrem privaten Garten bis 5. August:
Ing. Paul Schachenhofer, NÖ.Regional.GmbH, Telefon: 0676 / 88 591 234
Email: paul.schachenhofer@noeregional.at


Regionspartnerprogramm - für Tourismus-, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe

Im Zuge der Vorbereitung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 wird ein sogenanntes Regionspartnerprogramm ins Leben gerufen. Dieses soll als optimale Vorbereitung für Tourismus-, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe in der Region dienen.

Das Regionspartnerprogramm soll Unterkünften, Gastronomiebetrieben, Ausflugszielen usw. dabei helfen, die NÖ Qualitätskriterien zu erfüllen und so in weiterer Folge eine Qualitätssteigerung in der Region bewirken. Außerdem will man den Partnern regionales Wissen, regionale Kulinarik und Werte anhand von Exkursionen und Erfahrungsaustauschgruppen vermitteln. Dies soll den touristischen Betrieben das Waldviertel als Ganzes näherbringen und ein gegenseitiges Kennenlernen der Akteure ermöglichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie von einer Vielzahl exklusiver Vorteile profitieren und ein Teil der Landesausstellung werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage! Gerne stehen wir Ihnen für offene Fragen jederzeit zur Verfügung!

Anmeldeschluss 30. September 2015

Regionspartnerprogramm Infoblatt download

Waldviertel Tourismus
Matthäus Herout, MA
Projektmanagement
NÖ Landesausstellung Schloss Pöggstall / Südliches Waldviertel
0676 5585114
herout@waldviertel.at

 


Natur- und Landschaftsvermittlungslehrgang in der Ausstellungsregion

In Vorbereitung für die Landesausstellung 2017 wird ein neuer Lehrgang geplant!

Im Zertifikatslehrgang „Natur- und Landschaftsvermittlung“ erhalten die TeilnehmerInnen das nötige Werkzeug interessierten Personen und Gruppen die Besonderheiten des Naturraumes rund um die Landesausstellung 2017 zu vermitteln.

Im fachlichen Bereich stehen die Fauna und Flora ebenso im Mittelpunkt wie die Entstehung und die Besonderheiten der Kulturlandschaft. Wetterkunde, Orientierung sowie rechtliche und organisatorische Grundlagen runden die Ausbildung ab, die praxisnahe gestaltet ist und direkt in der Region und zum Großteil im Freien stattfindet.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen, wie Vermittlung spannend und authentisch gestaltet wird, und erhalten Tipps für motivierende Kommunikation in einer Gruppe. Menschen aus der Region werden zu kompetenten Gastgebern und führen durch die Besonderheiten der Region. Das Ziel ist es, Gäste der Niederösterreichischen Landesausstellung 2017 zu spannenden Ausflügen zu verführen, damit diese die Region nachhaltig für sich entdecken und auch ein Bewusstsein im Zusammenleben zwischen Mensch und Natur erfahren.

Das Ausbildungsangebot richtet sich an alle Personen, die Interesse an der Region und ihren Besonderheiten haben und diese auch gerne an Gäste vermitteln wollen. Durchgeführt wird der Lehrgang vom Ländlichen Fortbildungs-Institut Niederösterreich gemeinsam mit dem Verband alpiner Vereine Österreichs und der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik. Für die erfolgreiche Teilnahme werden an Studenten und Studentinnen 8 ECTS Punkte vergeben.

Zielgruppe:
Für BewohnerInnen der Region Landesausstellung 2017, LandwirtInnen, interessierte Personen, StudentInnen, regionale Akteure, Berater, bäuerliche Vermieter, Direktvermarkter und Naturinteressierte. ( LFI NÖ)

Nähere Informationen zu Inhalt und Ablauf erhalten Sie bei
Ing. Paul Schachenhofer, NÖ.Regional.GmbH, Telefon: 0676 / 88 591 234
Email: paul.schachenhofer@noeregional.at
 


Vorbereitung zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2017

Bauarbeiten Schloss Pöggstall

Die Bauverhandlung und die Gewerbeverhandlung für die Umbauarbeiten im Schloss wurden im Juni durchgeführt.

Derzeit werden die Ausschreibungsunterlagen für den Hauptauftrag fertiggestellt, welcher alle Baumaßnahmen am und im Gebäude berücksichtigt. Die Arbeitsaufträge für die Restauratoren sind vom Hauptauftrag herausgelöst worden und werden gesondert ausgeschrieben. Damit ist eine flexiblere Abwicklung des Gesamtprojektes möglich. So können einzelne Arbeiten bereits vor der Hauptbaustelle durchgeführt werden.
Parallel dazu werden die Einreichunterlagen für das Bundesdenkmalamt ausgearbeitet.

Eine abschließende Abstimmungsrunde mit Landeskonservator Dr. Hermann Fuchsberger ist Anfang Juli angesetzt und danach kann die Einreichung erfolgen.

Bis Ende September ist mit einer Vergabe der Arbeiten an der Hauptbaustelle am Schloss zu rechnen und damit könnte Mitte Oktober der Startschuss für die Bauarbeiten am Schloss gegeben werden.
(Bericht von Ing. Alfred Knoll).


Hier geht's zum News-Archiv!