oekoregion-swv-3-taeler-1.jpgoekoregion-swv-3-taeler-2-donautal.jpgoekoregion-swv-3-taeler-3-yspertal.jpgoekoregion-swv-3-taeler-4-weitental.jpgoekoregion-swv-3-taeler-5.jpg

Überblick | Natur & Umwelt

Natur & Umwelt

Die Erhaltung einer sauberen und lebenswerten Umwelt ist eine große Herausforderung. Eine nachhaltige Nutzung des regionalen Naturraums und der natürlichen Ressourcen haben oberste Priorität. Der Klimaschutz und die Verwendung erneuerbarer Energien sind notwendige Maßnahmen um den Klimawandel zu stoppen und somit auch den kommenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. 

Maßnahmen

  • Umweltfreundliche Mobilität
  • Kunststofftaschen vermeiden bis hin zur Kuststofftaschen freien Region

Seminar "Nachhaltig rein"

Die Kleinregion setzt ein Zeichen "Seminar Klimaschonend und nachhaltig reinigen.

Weiterbildung für Schulwarte und Reinigungsfachkräfte im Gemeinde- und Schulverbandsdienst

Die Kleinregion Ökoregion Südliches Waldviertel ist Pionier und Vorbild für alle Haushalte. Umweltschutz und Gesundheitsschutz sind den Gemeinden der Kleinregion wichtig. Bei der Gebäudereinigung treffen sich diese beiden Anliegen.

Weiterlesen: Seminar "Nachhaltig rein"

Projekt Erlebnisplätze

12 Plätze - 1 Region

Die Ökoregion Südliches Waldviertel verfügt über eine Vielzahl von "besonderen Plätzen". Erlebnisplätze, Genussplätze, Kraftplätze, Erholungsplätze, Plätze der Begegnung, Naturplätze, Sonnenplätze, Kulturplätze,...Plätze die regionstypisch sind, die den Menschen der Region aus Tradition, aus Naturverbundenheit und aus emotionalen Gründen wichtig sind. Im Rahmen des Projektes "Erlebnisplätze Ökoregion Südliches Waldviertel" wurden solche Plätze gefunden, erhoben und dokumentiert.

Mehr dazu finden Sie auf der eigens eingerichteten Homepage: www.swv.at/Erlebnisplaetze

Genussregionen Waldviertel

Waldviertler Kriecherl

Das Besondere an unserem Kriecherl ist, dass es sie in einer solchen Formenvielfalt nur mehr bei uns im Waldviertel gibt. Es ist ein großer genetischer Schatz! 

Das Kriecherl ist eine Wildobstart die nicht veredelt werden muß.

Unter dem "Waldviertler Kriecherl" verstehen wir eben diese Wildobstform in der gelben Variation.Diese gelbe Variante ist eine genetische Sonderform. Ihre fehlt ein Gen und daher die Farbe. Das "Waldviertler Kriecherl" ist sozusagen ein Albino. In dieser Formenvielfalt gibt es sie nur mehr bei uns im Waldviertel!

Vermutlich war dieses Kriecherl wegen des Fehlens des Farbstoffes in der Lage die kürzere Vegetationszeit in den Höhenlagen des Waldviertels besser zu nützen. Sie wurden einfach reifer als die blaue Variante. Unser Vorfahren erkannten dies und gaben der gelben Variante den Vorzug.

Eben wegen des fehlenden Farbstoffes, sowie der Geologie, Klima und Höhenlage des Waldviertels spricht man vom "Waldviertler Hochland Kriecherl".

 

Gebiet des Waldviertler Kriecherls: hier klicken!

Mehr über das Waldviertler Kriecherl erfahren Sie unter: www.kriecherl.at

 

Unsere österreichischen Genuss-Regionen im Waldviertel

  

Gemüsekisterl

Gemüsekisterl aus der Region

(C) Umweltberatung

In Aschelberg, ganz in der Nähe von Pöggstall, pflanzt Maria Pravec knackiges und geschmackiges Gemüse in Demeter-Qualität. Auf 800 Metern Seehöhe wachsen dort Wildpflanzen, Frucht- und Wurzelgemüse, Blumen & Kräuter. Darunter so manche weniger bekannte Art und Besonderheit.

Maria's Schätze gibt es nur in der Gemüsekiste, die in einem Umkreis von rund 50 Kilometern einmal wöchentlich zugestellt wird.

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Maria unter 0664/73498146 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Maria Pravec

ist die Frau mit den grünen Daumen, die sich liebevoll um "ihr" Gemüse kümmert. Insbesondere den Sortenraritäten und der Vermehrung von Saatgut schenkt Maria ungeteilte Aufmerksamkeit. Ihre Erfahrung in der praktischen Anwendung biologisch-dynamischer Anbau-Prinzipien setzt sie seit heurigem Jahr auf Allramdaham ein.

Joomla templates by a4joomla

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.